Philipps Artikel zu den unterschiedlichsten Themen.

Gedanken zum „Schwarzgurt-Ideal“

Neulich bin ich meine Karteikarten mit Notizen zu möglichen Blog-Themen durchgegangen und mir ist etwas zu dem Artikel über die Schwarzgurtprüfung als Ritual eingefallen, was ich da nicht erwähnt hatte. Es gibt Leute, die meinen sie müssten auf ihre Schwarzgurtprüfung viele Jahre warten, bis ...

„Be Water my Friend“: Über Koshi und Rumpfstabilität

Im "modernen Karate" wird die Wichtigkeit des Hüfteinsatzes unermüdlich betont. Das ist nicht zufällig so, denn die "Hüfte", bzw. Hüften (da es sich um zwei Gelenkstrukturen handelt) sind tatsächlich wichtig. Leider beschränkt sich die Lehre ihres Einsatzes häufig auf das Äußerliche, nämlich ...

Steh wieder auf! BJJ, Bodenkampf und Selbstverteidigung

Von BJJ-Leuten (Brazilian Jiu-Jitsu ) hört man manchmal, dass jeder Kampf irgendwann auf dem Boden endet und dafür trainieren sie. Dieser Gedanke beinhaltet aber einen grundsätzlichen Fehler, den ich hier erläutern möchte. Ist BJJ für die Selbstverteidigung geeignet? Erstmal vorab, um Missverständnisse ...

Die Geheimnisse Okinawas, Teil 2

In diesem Artikel erkläre ich, dass Karate auf Ryukyu nie von der Regierung verboten wurde, warum einige alte Meister ihre Praxis dennoch geheim hielten und warum es wichtig ist die Dinge richtig zu erzählen, richtig zu benennen und Unwahrheiten zu entlarven. Karate wurde auf Ryukyu nie offiziell ...

Die Geheimnisse Okinawas, Teil 1

"Auf Okinawa wurden die Lehren im Dunkeln der Nacht und nur an die auserwählten Schüler weitergegeben, denn manche Techniken waren so tödlich, dass es zu gefährlich war sie an die breite Öffentlichkeit zu bringen." Aussagen wie diese klingen romantisch und spannend. Haufenweise Romane, Mangas ...

Braucht man als Fortgeschrittener noch Kihon?

Der Gedanke, dass Karate nur aus den drei Säulen Kihon, Kata und Kumite bestehen soll, ist heutzutage glücklicherweise immer seltener anzutreffen. Vielen Lehrern wird, dank der raschen Informationsverbreitung im Internet, klar, dass Karate wesentlich komplexer und vielseitiger ist als das. Die Geburt ...

Drei Jahre für eine Kata? (Kata Hitotsu, Sannen)

Es heißt ja, dass man für eine Kata drei Jahre braucht ("kata hitotsu, sannen") und dieser Leitsatz wird nun seit Jahrzehnten missverstanden, neuinterpretiert, umformuliert, nachgeplappert etc. Einige Leute meinen, dass man alleine den Ablauf einer Kata drei Jahre immer wieder wiederholen sollte, ...